WoT: Änderungen in Version 9.5

wot 9-5

Fahrzeuge:

  • Neue britische Panzer und Jagdpanzer:
    • M2, leichter Panzer der Stufe II
    • Stuart I, leichter Panzer der Stufe III
    • Grant I, mittlerer Panzer der Stufe IV
    • Sherman III, mittlerer Panzer der Stufe V
    • Archer, Jagdpanzer der Stufe V
    • Sherman Firefly, mittlerer Panzer der Stufe VI
    • Achilles IIC, Jagdpanzer der Stufe VI
    • Challenger, Jagdpanzer der Stufe VII
    • Charioteer, Jagdpanzer der Stufe VIII
    • FV4004 Conway, Jagdpanzer der Stufe IX
    • FV4005 Stage 2, Jagdpanzer der Stufe X
  • Neuer Premium-Panzer hinzugefügt: Panther mit 8,8 cm, deutscher mittlerer Panzer der Stufe VIII
  • Einige kleine Fehler und Defekte in den optischen Modellen der folgenden Fahrzeuge behoben: Maus, Jagdpanther (Geschützlängen korrigiert), M4A3E8 Fury, КV-1S, Centurion Mk. 7/1, IS-7.
  • Fehler bei der Tarnung folgender Fahrzeuge behoben: Churchill I, Т-34-85М, Т-54 leicht, Pz.Kpfw. IV Ausf. H, Т-34, M3 Lee.
  • Einige kleine Fehler und Defekte in den Schadensmodellen der folgenden Fahrzeuge behoben: Maus, T28 Prototype, SU-14.
  • Helligkeit und Farbe der Ketten einiger HD-Fahrzeuge korrigiert.
  • Anzeige der Wappen und Inschriften mancher Fahrzeuge behoben.
  • Schaden der chinesischen HE-Granaten „122 mm Sha bao-471“ von 465 auf 530 erhöht.
  • Der Jagdpanzer FV215b (183) wurde überarbeitet: Panzerung des drehbaren Aufbaus wurde verbessert, doch die Drehgeschwindigkeit und Fahrleistung reduziert.
    • Wendegeschwindigkeit des „FV215b“-Fahrwerks von 32 auf 24 °/Sek. verringert.
    • Fahrleistung des „FV215b“-Fahrwerks auf solidem Gelände um 50 %, auf mittlerem Gelände um 43 % und auf weichem Gelände um 25 % verringert.
  • Objekt 907:
    • Die AP-Granaten „UBR-412B“ wurden durch die APCR-Granaten „UBR-412PB“ ersetzt, die die durchschnittliche Durchschlagskraft von 219 auf 264 mm erhöht (Diese APCR-Granaten werden auch bei anderen sowjetischen mittleren Panzern der Stufe X benutzt).
    • Geschützparameter verändert:
      • Zielzeit von 2,3 auf 2 Sekunden reduziert.
      • Nachladezeit von 7,1 auf 6,5 Sekunden reduziert.
      • Streuung bei der Bewegung um 20 % reduziert.

Karten und Objekte:

  • Neue Karten hinzugefügt: Mittengard (nur für niedrigstufige Gefechte), Geisterstadt (für Team-Gefechte), Winterberg.
  • Sewerogorsk und Ruinberg in Flammen wurden entfernt.
  • Gelände wurde auf den folgenden Karten verändert: Fischerbucht, Bergpass, Windsturm.
  • Einige Gameplay-Fehler auf der Karte „Stalingrad“ behoben.
  • Fehler behoben, bei dem man außerhalb der Grenzen auf Windsturm und Bergpass fahren konnte.
  • Visuelle Probleme auf der Karte Windsturm behoben.
  • Speicherverbrauch auf der Karte Windsturm verringert.
  • Unterschiede zwischen dem visuellen und dem Schadensmodell für einige Umgebungsobjekte behoben.

Weitere Änderungen:

System, Grafik und Leistung:

  • Der Spiel-Client verwendet nun weniger Speicher.
  • Leistung auf einigen PC-Konfigurationen verbessert.
  • Das System, mit dem Spielgeräusche geladen werden, wurde geändert, damit das Spiel seltener einfriert.
  • Musik und Umgebungsgeräusche werden nicht länger von der Festplatte geladen, wenn die Lautstärke auf 0 gestellt ist.
  • Einige Abstürze und Aufhänger des Spiel-Clients behoben.
  • Fehler, durch den bei der Anzeige von Spezialeffekten das Spiel eingefroren ist, behoben.
  • Fehler mit der Windows-Screenshot-Funktion behoben, wenn man „Druck“ oder „Alt + Druck“ mit minimiertem World of Tanks Client gedrückt hat.
  • Problem behoben, bei dem der Prozess „worldoftanks.exe“ trotz Schließen des Spiel-Clients nicht beendet wurde.
  • Anzeige von hochauflösenden Schatten einiger Objekte trotz eingestellter niedriger Schattenqualität korrigiert.
  • Problem behoben, bei dem der Schatten des eigenen Fahrzeugs in der Scharfschützenansicht nicht existierte.

Benutzeroberfläche und weitere Änderungen:

  • Spieler erhalten mehr EP für Aufklärungsschaden, wenn das gegnerische Fahrzeug höherstufig als das eigene ist (+10 % für jede Stufe, die das Gegnerfahrzeug über dem eigenen ist, aber nie mehr als 30 %).
  • Weitere Funktionen zur Minikarte hinzugefügt. Blickrichtung, Feuerbereich (nur für SFL), Anzeige von Fahrzeugnamen und Anzeige der letzten bekannten Position eines Fahrzeugs hinzugefügt.
  • Warnung für Inaktivität wird nun nach drei Verstößen hintereinander vergeben (davor wurde der Spieler sofort bestraft). Bestrafung für Inaktivität wird nun nach dem vierten Verstoß vergeben.
  • Einige Probleme mit dem Spielerlebnis in Festung behoben.
  • Möglichkeit hinzugefügt, eine Reserve des Kriegsminiseriums zusammen mit einer Reserve eines anderen Gebäudes zu aktivieren.
  • Lagerkapazität von 10 auf 1.000 vorbereitete Reserven erhöht.
  • Falsche Funktionalität der Sonderanweisungen-Reserve behoben, wenn man denselben Auftrag das zweite Mal hintereinander erhält.
  • Benutzeroberfläche für das Spezialgefechtsfenster verbessert.
  • Oberfläche für die Wiedervergabe eines Überlegenheitsabzeichens geändert.
  • Anzeige von Tarnmustern auf Fahrzeugen verbessert, falls verbesserte Grafik ausgewählt wurde.
  • Effekte beim Einschlag von Granaten auf den Panzer überarbeitet.
  • Lautstärke beim Ende des Nachladens erhöht.
  • Text für Bedingungen der Auszeichnungen „Brandstifter“, „Sprengmeister“ und „Kamikaze“ geändert.
  • Die Auszeichnung „Rennfahrer 2014“ wurde in die Kategorie „Spezial“ verschoben.
  • Flackern von Fahrzeugmarkierungen auf der Minikarte behoben.
  • In der Gefechtsauswertung wurde die Berechnung der Anzahl von Treffern an externen Modulen wie Ketten und dem Geschütz korrigiert.
  • Fehler behoben, durch den Fahrzeuge trotz allen erforschten Modulen nicht den Elite-Status erhalten haben.
  • Fehler behoben, durch den das Fahrzeugmodell durch den Garagenboden gefallen ist.
  • Fehler behoben, bei dem der Zugchat ausgeschaltet wurde, nachdem der Gefechtschat für Zufallsgefechte deaktiviert wurde.
  • Funktion vom Sprachchat nach einer Neuverbindung mit dem Gefecht korrigiert.
  • Fehler behoben, bei dem die Unterstützer-Auszeichnung nicht an den Spieler vergeben wurde, wenn er nur die Ketten des Gegners beschädigt hat.
  • Seltener Fehler behoben, durch den die Kamera im Postmortem-Modus beim Wechseln zwischen verbündeten Fahrzeugen auf die Null-Koordinaten gesprungen ist.
  • Anzeige der Fahrzeug-Ketten im Postmortem-Modus beim Wechseln zwischen verbündeten Fahrzeugen behoben.
  • Fehler behoben, bei dem mehrere Wasserplatscher auftauchten, nachdem eine Granate gewinkelt ins Wasser eingeschlagen ist.
  • Fehler behoben, bei dem die Begrenzung des negativen Geschützneigungswinkels bei kritisch beschädigten Geschützen außer Kraft traf.
  • Fehler behoben, durch den man die Besatzung nicht mehr ins Fahrzeug zurückschicken konnte, wenn die Besatzung in der Kaserne die letzten Betten aufbrauchte.
  • Liste mit Hinweisen im Gefechtsladebildschirm erweitert.
  • Problem, bei dem eine Fehlermeldung bei der automatischen Suche in Team-Gefechten auftrat, behoben.
  • Einige geringfügige Probleme in der Benutzeroberfläche und dem Text einiger Nachrichten behoben.

quelle: worldoftanks.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*