WoT: Erster öffentlicher Test der Version 9.5

Der erste öffentliche Test der Version 9.5 hat begonnen.

Hauptmerkmale des ersten öffentlichen Tests der Version 9.5 

  • Neue britische Panzer und Jagdpanzer
  • Neue Karten: Mittengard, Geisterstadt, Winterberg
  • Verbesserungen an der Minikarte
  • Neues Feature: Persönliche Aufträge
  • Fehlerbehebungen und Verbesserungen

Funktionsweise des öffentlichen Tests

Das erste Mal am Testen? Lest unsere praktische Anleitung zu öffentlichen Tests durch.

Teilnahmeberechtigung: Jeder Spieler, der sein Konto vor dem 21.11.2014 erstellt hat.

Rückmeldungen: Bitte postet eure allgemeinen Rückmeldungen über die Testversion und Fehlermeldungen in den entsprechenden Threads in unseren Foren.

Test-Client herunterladen

  1. Ladet den  Installer für den Test-Client herunter.
  2. Beachtet, dass ihr einen Speicherplatz auswählt, der nicht eure normalen World of Tanks-Dateien beinhaltet. Speichert den Installer und führt ihn aus. (4,5 MB)
  3. Führt die neue Version des Spiels aus. Der Launcher wird alle zusätzlichen Dateien herunterladen. (8,23 GB)
  4. Loggt euch ein und spielt. Denkt daran, eure Rückmeldungen in diesem Forenthread zu posten.

Beachtet bitte folgendes:

Der Testserver wird wie folgt regelmäßig neugestartet:

  • Erster Cluster: 05:00 Uhr täglich. Durchschnittliche Dauer: 25 Minuten.
  • Zweiter Cluster: 06:00 Uhr täglich. Durchschnittliche Dauer: 25 Minuten.

Der Testserver kann außerhalb dieser Zeiten neugestartet und gewartet werden.

Änderungen im 1. Test der Version 9.5 im Vergleich zu Version 9.4

Wichtig: Persönliche Aufträge sind verfügbar!

Persönliche Aufträge sind ein neuer Auftragstyp. Für ihre Erfüllung erhalten Spieler verschiedene Belohnungen, inklusive einzigartige hochstufige Fahrzeuge. Der Hauptunterschied liegt darin, dass diese Aufträge nicht zeitlich begrenzt sind und Spieler sich die Aufträge heraussuchen können.

Fahrzeuge

  • Eine neue Linie britischer Panzer und Jagdpanzer wurde eingeführt:
    • M2, leichter Panzer der Stufe II
    • Stuart I, leichter Panzer der Stufe III
    • Grant I, mittlerer Panzer der Stufe IV
    • Sherman III, mittlerer Panzer der Stufe V
    • Archer, Jagdpanzer der Stufe V
    • Sherman Firefly, mittlerer Panzer der Stufe VI
    • Achilles IIC, Jagdpanzer der Stufe VI
    • Challenger/Avenger, Jagdpanzer der Stufe VII
    • Charioteer, Jagdpanzer der Stufe VIII
    • FV4004 Conway, Jagdpanzer der Stufe IX
    • FV4005 Stage 2, Jagdpanzer der Stufe X

Korrekturen an Fahrzeugen

  • Fehler in den visuellen Modellen der folgenden Fahrzeuge behoben: Maus, Jagdpanther (Geschützlängen korrigiert), M4A3E8 Fury, КV-1S, Centurion Mk. 7/1.
  • Fehler in den Schadensmodellen der folgenden Fahrzeuge behoben: SU-14-1, SU-14-2.
  • Helligkeit und Farbe der Ketten einiger HD-Fahrzeuge korrigiert.
  • Anzeige der Wappen und Inschriften mancher Fahrzeuge behoben.
  • Der Jagdpanzer FV215b (183) wurde überarbeitet: Panzerung des drehbaren Aufbaus wurde verbessert, doch die Drehgeschwindigkeit und Fahrleistung reduziert.

Karten und Objekte

  • Neue Karten hinzugefügt: Mittengard (für niedrigstufige Gefechte), Geisterstadt (für Team-Gefechte), Ruinberg im Winter.
  • Sewerogorsk und Ruinberg in Flammen wurden entfernt.
  • Oberflächen auf den folgenden Karten korrigiert: Fischerbucht, Bergpass, Windsturm.
  • Einige Gameplay-Fehler auf der karte „Stalingrad“ behoben.
  • Fehler behoben, bei dem man außerhalb der Grenzen auf Windsturm und Bergpass fahren konnte.
  • Visuelle Probleme auf der Karte Windsturm behoben.
  • Unterschiede zwischen dem visuellen und dem Schadensmodell für einige Umgebungsobjekte behoben.

 

System, Grafik und Leistung

  • Der Spiel-Client verwendet nun weniger Speicher.
  • Das System, mit dem Spielgeräusche geladen werden, wurde geändert, damit das Spiel seltener einfriert.
  • Musik und Umgebungsgeräusche werden nicht länger von der Festplatte geladen, wenn die Lautstärke auf 0 gestellt ist.
  • Einige Abstürze und Aufhänger im Spiel-Client behoben.
  • Fehler, durch den bei der Anzeige von Spezialeffekten das Spiel eingefroren ist, behoben.
  • Flickern vom Laub in der Scharfschützenansicht behoben.
  • Fehler mit der Windows-Screenshot-Funktion behoben, wenn man „Druck“ oder „Alt + Druck“ mit minimiertem World of Tanks Client gedrückt hat.
  • Problem behoben, bei dem der Prozess „worldoftanks.exe“ trotz Schließen des Spiel-Clients nicht beendet wurde.
  • Anzeige von hochauflösenden Schatten einiger Objekte trotz eingestellter niedriger Schattenqualität korrigiert.
  • Problem behoben, bei dem der Schatten des eigenen Fahrzeugs in der Scharfschützenansicht nicht existierte.

Benutzeroberfläche und weitere Änderungen

  • Spieler erhalten mehr EP für Aufklärungsschaden, wenn das gegnerische Fahrzeug höherstufig als das eigene ist (+10 % für jede Stufe, die das Gegnerfahrzeug über dem eigenen ist, aber nie mehr als 30 %).
  • Weitere Funktionen zur Minikarte hinzugefügt. Blickrichtung, Feuerbereich (nur für SFL), Anzeige von Fahrzeugnamen und Anzeige der letzten bekannten Position eines Fahrzeugs hinzugefügt.
  • Warnung für Inaktivität wird nun nach drei Verstößen hintereinander vergeben (davor wurde der Spieler sofort bestraft). Bestrafung für Inaktivität wird nun nach dem vierten Verstoß vergeben.
  • Einige Probleme mit dem Spielerlebnis und der Benutzeroberfläche im Festungsmodus behoben.
  • Benutzeroberfläche für das Spezialgefechtsfenster verbessert.
  • Oberfläche für die Wiedervergabe eines Überlegenheitsabzeichens geändert.
  • Anzeige von Tarnmustern auf Fahrzeugen verbessert, falls verbesserte Grafik ausgewählt wurde.
  • Effekte beim Einschlag von Granaten auf den Panzer überarbeitet.
  • Lautstärke beim Ende des Nachladens erhöht.
  • Text für Bedingungen der Auszeichnungen „Brandstifter“, „Sprengmeister“ und „Kamikaze“ geändert.
  • Die Auszeichnung „Rennfahrer 2014“ wurde in die Kategorie „Spezial“ verschoben.
  • Flackern von Fahrzeugmarkierungen auf der Minikarte behoben.
  • In der Gefechtsauswertung wurde die Berechnung der Anzahl von Treffern an externen Modulen wie Ketten und dem Geschütz korrigiert.
  • Fehler behoben, durch den Fahrzeuge trotz allen erforschten Modulen nicht den Elite-Status erhalten haben.
  • Fehler behoben, durch den das Fahrzeugmodell durch den Garagenboden gefallen ist.
  • Fehler behoben, bei dem der Zugchat ausgeschaltet wurde, nachdem der Gefechtschat für Zufallsgefechte deaktiviert wurde.
  • Fehler behoben, bei dem die Unterstützer-Auszeichnung nicht an den Spieler vergeben wurde, wenn er nur die Ketten des Gegners beschädigt hat.
  • Seltener Fehler behoben, durch den die Kamera im Postmortem-Modus beim Wechseln zwischen verbündeten Fahrzeugen auf die Null-Koordinaten gesprungen ist.
  • Anzeige der Fahrzeug-Ketten im Postmortem-Modus beim Wechseln zwischen verbündeten Fahrzeugen behoben.
  • Fehler behoben, bei dem mehrere Wasserplatscher auftauchten, nachdem eine Granate gewinkelt ins Wasser eingeschlagen ist.
  • Fehler behoben, bei dem die Begrenzung des negativen Geschützneigungswinkels bei kritisch beschädigten Geschützen außer Kraft traf.
  • Fehler behoben, durch den man die Besatzung nicht mehr ins Fahrzeug zurückschicken konnte, wenn die Besatzung in der Kaserne die letzten Betten aufbrauchte.
  • Liste mit Hinweisen im Gefechtsladebildschirm erweitert.
  • Einige geringfügige Probleme in der Benutzeroberfläche und dem Text einiger Nachrichten behoben.

quelle: WorldofTanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*